Tipps zum Black Friday und Cyber Monday

Onlineshopbetreiber aufgepasst! Der Countdown für den Black Friday und Cyber Monday laufen. Jetzt ist es an der Zeit, sich in die Vorbereitung zu stürzen, um von den umsatzstärksten Tagen im Jahr zu profitieren. Hier sind wichtige Tipps zum Cyber Monday und Black Friday.

Black Friday und Cyber Monday: Was ist das eigentlich?

Für E-Commerce-Shops ist der Black Friday vermutlich das wichtigste Datum im Jahr überhaupt. An diesem „Shoppingfeiertag“, der seinen Ursprung in den USA hat, steigen die Umsätze in die Höhe. Warum? An diesem Tag locken die Händler ihre Kunden mit sehr guten Deals in den Onlineshop bzw. das Ladengeschäft. Da der Tag immer auf den vierten Freitag im November und somit direkt ins Weihnachtsgeschäft fällt, ist das Interesse fürs Shopping besonders groß. Der Cyber Monday ist wie der Black Friday ein Marketingbegriff. Er folgt auf den Black Friday und läutet den Weihnachtsverkauf ein. Übrigens: In diesem Jahr (2021) fällt der Black Friday auf den 26. November und der Cyber Monday auf den 29. November.

Tipps zum Black Friday und Cyber Monday
Tipps zum Black Friday und Cyber Monday

Umsatz steigern im Onlineshop mit Black Friday und Cyber Monday: Wieso?

Es lohnt sich, Tipps zum Black Friday und Cyber Monday zu beherzigen. Deutlich wird dies an folgenden Zahlen:

  • Umsatz in Deutschland an diesen Tagen beläuft sich auf über 2,4 Milliarden Euro
  • Prognose für 2021 liegt bei 3 Milliarden Euro

Wer möchte nicht ein Stückchen von diesem großen, saftigen Kuchen abhaben?

Tipps zur Umsatzsteigerung im E-Commerce: Vorbereitung ist alles

Die wichtigsten Tipps zur Umsatzsteigerung im E-Commerce am Black Friday und Cyber Monday betreffen die Vorbereitung. Der Onlineshop muss für diese wertvolle Periode im Jahr gewappnet sein. Das umfasst die Landingpages ebenso wie das Webdesign, einen reibungslosen Versand und Werbemittel bis hin zu Social Media. Händler, die Shopify nutzen, haben bereits eine Sorge weniger: Sie wissen, ihr Shop ist an diesen wichtigen Tagen erreichbar.

Die Erstellung von Landingpages zählt zu den weiteren entscheidenden Tipps zum Cyber Monday und Black Friday. Die Page sollte die Verknappung der Angebote hervorheben und Rabatte deutlich ausweisen. Unerlässlich ist außerdem, dass die Landingpages bereits vor dem Black Friday live sind. So sieht der Kunde die Angebote und Rabatte. Einige Händler fahren eine andere lohnenswerte Strategie: Der Verbraucher bekommt kein konkretes Angebot angezeigt, aber sieht die Ankündigung dafür. Am Stichtag werden die Angebote dargestellt.

Tipps zur Umsatzsteigerung im E-Commerce: Social Media nicht vergessen

Bereits im Oktober sollten die Social-Media-Kampagnen für Black Friday und Cyber Monday starten. Testläufe sind angebracht. Die komplette Kampagne umfasst Folgendes:

  • Social Media Posts mit Link zur Landingpage und Social Ads zum Aufbau der Audience
  • diverse Posts für den Black Friday mit Grafiken
  • Retargeting Kampagnen am Black Friday
  • Bei vielen Produkten: Datenfeed für dynamische Produktanzeigen vorbereiten
  • CTAs, ohne aufdringlich zu sein

Umsatz steigern im Onlineshop: richtig angestellt, funktionierts

Marketingkampagnen sind für Black Friday und Cyber Monday überaus wichtig. Kein Händler soll glauben, die Kunden flögen ihm von selbst zu. Einige große Onlineshops erzielen zwar bereits durch ihre Bekanntheit einen hohen Traffic, aber der Kunde soll auch kaufen und der Wettbewerb ist groß. Um ihm standzuhalten, ist ein gut geplantes Marketing unerlässlich. Es heißt, „den Krieg gewinnt man in der Vorbereitung“. Und genauso ist es mit dem Black Friday und Cyber Monday. Frühzeitig müssen Händler ihre Marketingstrategie konzipieren und ihre Zielgruppe durch Maßnahmen anvisieren. Kompetente Webagenturen helfen dabei. Sie setzen die Marketingkampagnen nicht nur versiert um, sondern geben auch Gedankenanstöße für die Konzipierung von Lockangeboten usw. Die Investition in diese letzten Tage im November lohnt sich!

Zurück zur Übersicht


Noch Fragen?

 

Kontakt aufnehmen