Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

Die besten Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

Das Weihnachtsgeschäft 2021 im E-Commerce beginnt jetzt – zumindest hinter den Kulissen. Erfolgreiche Onlinehändler denken bereits über die Weihnachtsvorbereitungen ihres Shops nach, wenn die Schokonikolause noch in der Sommersonne schmelzen würden. Warum? Nur mit den richtigen Strategien wird das vierte Quartal so erfolgreich wie erhofft. Hier sind die besten Tipps, mit denen Sie den Onlineshop auf Weihnachten vorbereiten.

Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft
Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

Weihnachtsgeschäft 2021: frühzeitig Kampagnen planen

Kampagnen zu Weihnachten sind sehr beliebt, denn die Verbraucher sind in Shoppinglaune. Was planen Sie? Wie möchten Sie auf sich aufmerksam machen? Was können Sie besonderes anbieten? Überlegen Sie sich das frühzeitig, um rechtzeitig für die schönste Zeit im Jahr gewappnet zu sein. Arbeiten Sie mit externen Dienstleistern und Agenturen zusammen, ist dieser Tipp umso wichtiger. Auf diese Weise hat der Externe hinreichend Zeit, mit ihnen gemeinsam die Strategie durchzuplanen und Realisierungsschritte vorzubereiten. So ist alles Startbereit, wenn das Weihnachtsgeschäft 2021 startet.

Hohe Kundenzufriedenheit dank Verpackungsoption

Um doppelte Versandkosten zu vermeiden, macht es für den Kunden Sinn, das Bestellte direkt an den Beschenkten zu schicken. Leider stößt er hierbei oft auf ein Hindernis: Der Onlineshop bietet dafür keine ausreichenden Möglichkeiten. Das beginnt bei der fehlenden weihnachtlichen Verpackung des Geschenks und endet mit der Versendung des Pakets zum Wunschtermin. Sie punkten bei Ihren Kunden, indem Sie Individualisierungsmöglichkeiten bei Paketen und Versanddienstleistungen anbieten. Dazu gehören auch das Entfernen etwaiger Preisschilder und das Beifügen einer Weihnachtskarte mit Wunschdruck. Das Motto lautet: Geschenke verschicken, aber bitte stilvoll. Wer das beherzigt, kann sein Weihnachtsgeschäft ankurbeln. Immerhin nutzen laut dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) mehr als 20 % aller Kunden einen Verpackungs- und Geschenkversandservice der Onlineshops. Noch mehr Kunden würden diese Option nutzen, wenn mehr Händler sie anbieten würden. Einige entscheiden sich sogar gegen einen Onlinehändler, wenn es keinen Verpackungsservice gibt.

Mehr Transparenz und mehr Beratung für eine hohe Kundenzufriedenheit

Was wünschen sich die Verbraucher noch? Einen Onlinehändler, dessen Service reibungslos funktioniert. Das betrifft vor allem die Logistik. Noch immer mangelt es bei einigen Händlern an Trackinglinks, die dem Kunden ein gutes Gefühl geben und eine hohe Transparenz bei der Auslieferung schenken. Gerade in der stressigen Vorweihnachtszeit ist dies wichtig, um beruhigt zu wissen, dass die Präsente pünktlich unter dem Christbaum liegen. Überaus hilfreich ist darüber hinaus ein Kundenservice. Er steht ebenfalls für mehr Sicherheit beim Einkaufen, denn der Kunde kann sich umfassend beraten lassen. Mit einer Beratung wie Telefon, E-Mail, WhatsApp oder Chat ist es dem Verbraucher möglich, Produkte zu bestellen, von denen er nur wenig versteht – sich aber der Beschenkte freut. Unabhängig welcher Kommunikationskanal genutzt wird, Kompetenz und geringe Reaktionszeiten sind unerlässlich.

Onlineshop auf Weihnachten vorbereiten und die Werbetrommel rühren

Gezielte Marketingaktionen durch Social Media, Blogartikel oder gar kleine Werbespots sind hilfreich. Mindestens genauso wichtig ist es, den Onlineshop inhaltlich und optisch auf das Weihnachtsgeschäft 2021 vorzubereiten. Neue Texte für sehr wichtige Produkte sind ebenso hilfreich. Je nach Vorlage ist ein komplettes Neuschreiben nicht erforderlich. Stattdessen erledigen Textroboter das Umtexten. Eine weitere Maßnahme ist, erfolgversprechende Produkte in den Vordergrund zu rücken. Da der klassische User im Onlineshop gern alles auf dem Silbertablett serviert bekommt, hilft auch das Erstellen von einer neuen Kategorie: Geschenkvorschläge. Diese Kategorie lässt sich noch nach Alter, Geschlecht und Preisen unterteilen. Im Fokus steht immer, dass der User möglichst schnell ein großartiges Geschenk findet – ganz ohne Aufwand und Stress.

Jetzt die Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft umsetzen

„Der frühe Vogel fängt den Wurm.“ Getreu dieser Weisheit ist es wichtig, frühzeitig ins Weihnachtsgeschäft 2021 einzusteigen. Dabei darf die Weitsicht nicht fehlen. Nach Weihnachten ist für Onlinehändler die Weihnachtszeit noch nicht vorbei. Kunden wollen Geschenke umtauschen und das sollte für einen guten Kundenservice bis mindestens Mitte Januar möglich sein. Gleiches zählt für die Umtauschkonditionen vor den Festtagen. Kann der Kunde im November einkaufen und trotzdem noch Ende Dezember oder Januar umtauschen, ist die Conversion Rate bereits frühzeitig auch und es ballt sich weniger direkt vor Weihnachten.

Zurück zur Übersicht


Noch Fragen?

 

Kontakt aufnehmen