Stärkere Integration von Magento ins Adobe-System

Auf der Magento-Live-Customer-Konferenz 2019, in Amsterdam, verkündigte Adobe eine Stärkere Integration von Shopanbieter Magento in das Adobe-System. Was genau es damit auf sich hat und welche Neuerrungen Magento-Nutzer erwarten dürfen, klären wir im Folgenden.

Im Mai 2018 gab Adobe bekannt, den E-Commerce-Software-Anbieter Magento zum Preis von 1,68 Mrd. Euro gekauft zu haben. Damit füllt Adobe die Lücke der fehlenden E-Commerce Platform im Adobe Paket, mit dem Vorhaben in eine wettbewerbsfähige Position zu Salesforce zu gelangen. Salesforce komplementierte bereits 2016 mit dem Kauf von Demandware sein Cloud-Angebot in den Bereichen Marketing Sales und Service komplementiert.

Stärkere Integration von Magento ins Adobe-System
Stärkere Integration von Magento ins Adobe-System

Integration der Adobe-KI für Magento

Die vermutlich spannendste Neuerung ist die geplante Einführung von Adobes Intelligence-Layer Sensei. Mit Hilfe von Adobe Analytics und Adobe Target soll Magento Sensei nutzen, um gezielter Daten zu sammeln und so stärker und flexibler personalisierte Empfehlungen auszuspielen. Ab Januar 2020 soll das optimierte Feature in einem Early-Access-Programm verfügbar sein.

Durch ausgereiftere End-to-End-Analysen von Content und Experiences, die von Klicks zu Conversions oder Subscriptions führen, soll die costumer journey der Kunden besser verstanden und dadurch auch besser optimieret werden können, zum Beispiel durch personalisierte „next-best-actions“-Empfehlungen.

Besonders kleinere und mittelständische Unternehmen sollen von dem Intelligence-Layer Sensei profitieren, indem sie die Einkaufserlebnisse ihrer Kunden stärker und gezielter personalisieren.

Adobe-Stock Zugriff für Magento-Nutzer

Ein weiteres feature von Magento soll die automatische Freigabe auf adobe stock Material sein. Für viele Magento-Nutzer ist die Erstellung von visuellen Inhalte ein alltägliches Unterfangen, die Adobe-Stock-Integration kommt hier entgegen.

Insgesamt beinhaltet der Adobe Stock Zugriff über 130 Millionen Assets von Adobe Stock, darunter Bilder, Vorlagen, 3D-Assets, 8 Millionen Stock-Videos und 750.000 Premium-Bilder.

Adobe kündigt Azure-Support an

Adobe kündigte außerdem an, dass Magento als Cloud Computing Plattform Option neben AWS bald auch Microsoft Azure anbieten soll.

Wie genau die angekündigte stärkere Integration von Magento ins Adobe-System jedoch aussehen wird, bleibt in den kommenden Monaten gespannt abzuwarten.

Zurück zur Übersicht

Beitragsbewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)

Noch Fragen?

 

Kontakt aufnehmen