Leadgenerierung mit dem Facebook-Chatbot

Chatbots sind textbasierte Programme. Sie ermöglichen es, online mit Kunden in einen Dialog zu treten, um beispielsweise häufig gestellte Fragen beantworten zu lassen. Klug genutzt tragen Chatbots zudem zur Lead-Generierung bei. Der potenzielle Kunde hinterlässt dann während des automatischen Chats seine Daten, um ein Angebot nutzen oder weitere persönliche Nachrichten erhalten zu können.

Ein solcher Chatbot zur Lead-Gewinnung lässt sich seit Juli 2019 ins Facebook-Marketing integrieren. Sinnvoll ist dies vor allem für Produkte, die erklärungsbedürftig sind oder deren Art und Preis abhängig von bestimmten Merkmalen ist wie etwa bei Kranken- oder Kfz-Versicherungen.

Um den automatischen Messenger-Chat nutzen zu können, schalten Sie über Ihre Facebook-Unternehmensseite eine Click-to-Messenger-Ad. Eine Anzeige also, über die sich ein Interessent mit dem Messenger verbinden lassen kann. Statt eines Mitarbeiters beantwortet nun der Chatbot die ersten Fragen und lässt sich die Kontaktdaten des Interessenten mitteilen.

Der Vorteil: Sie können 24 Stunden am Tag auf solche Anfragen reagieren, ohne einen hohen Personalaufwand betreiben zu müssen. Gleichzeitig reduzieren Sie die Gefahr, dass der Interessent wieder abspringt, wenn seine Kontaktaufnahme nicht unverzüglich auf Resonanz stößt.

So richten Sie den Facebook Chatbot ein

Interessiert sich ein Nutzer für Ihre Click-to-Messenger-Ad, kann er den Dialog direkt über den Messenger starten. Die Einrichtung des automatisierten Dialogs nehmen Sie über die Kampagnenerstellung vor. Wählen sie als deren Ziel den Menüpunkt „Nachrichten“ und anschließend die Option „Click to Messenger“ aus. Als Erstes gestalten Sie dann wie bisher Ihre Anzeige, um schließlich den eigentlichen Chat einzurichten.

Da es sich um einen automatischen Chat handelt, müssen Sie entsprechende Textbausteine eingeben, die relativ einfach gehalten sind. Sie können an dieser Stelle also noch keinen wirklich intelligenten Dialog mit Ihren potenziellen Kunden führen.

Möglich ist es aber, bestimmte Merkmale einzugrenzen, die es Ihnen erleichtern, dem Interessenten anschließend ein personalisiertes Angebot zu machen. So können Sie nach Persönlichkeitsmerkmalen (Alter, Geschlecht, Wohnort, Kontaktdaten) fragen. Außerdem können Sie die Interessen des Leads eingrenzen und besser verstehen, beispielsweise, ob er sich zum ersten Mal für ein Angebot wie das Ihre interessiert oder einen Wechsel (Versicherung, Strom, Internet …) erwägt.

Am Ende fügen Sie eine kurze Dankesformel ein und teilen dem Interessenten mit, wie es weitergeht. Denkbar wäre, dass Sie ihm nun per E-Mail einen Vertrag zukommen lassen oder dass ein vertiefendes Telefonat vereinbart wurde.

Automatisierter Messenger-Chat: guter Einstieg, aber ausbaufähig

Die Vorteile der Lead-Generierung mithilfe des Facebook Chatbots bestehen in 

  • der Reichweite,
  • der Auswahl qualifizierter Interessenten und 
  • der beständigen Erreichbarkeit dieses Instruments. 
Leadgenerierung mit dem Facebook-Chatbot
Leadgenerierung mit dem Facebook-Chatbot

Dennoch steht und fällt der Nutzen von automatisierten Chatbots mit der Sorgfalt, die Sie auf die Nachbereitung der angebahnten Kontakte verwenden. Denn eine Integration der Daten, die Sie darüber generiert haben, in ein beliebiges Customer-Relationship-Management (CRM) ist derzeit (Stand 08/19) noch nicht möglich. Sie müssen also selbst Hand anlegen und die Informationen auswerten beziehungsweise übertragen und die vereinbarten Folgehandlungen initiieren. 

Bricht ein Kunde den Dialog ab, erhalten Sie von Facebook derzeit noch keine verwertbaren Informationen, warum und an welchem Punkt es sich so verhielt. Sie haben allerdings die Möglichkeit, den Messenger-Dienst so einzurichten, dass eine einmalige Erinnerung an die Fertigstellung erfolgt. 

Insgesamt erweist sich die Lead-Gewinnung durch den automatisierten Facebook-Chat damit als spannendes neues Hilfsmittel für alle, die ein informationsaufwendiges Business betreiben. Um es effizient nutzen zu können, sollten Sie jedoch bereits über klare Vorstellungen verfügen, wie Sie Ihre Zielgruppe ansprechen müssen. Auch ist die Technologie insgesamt noch ausbaufähig. Da sich der Chatbot derzeit noch in der Testphase befindet, ist aber davon auszugehen, dass Facebook ihn zukünftig um zusätzliche hilfreiche Funktionen erweitern wird. 

Zurück zur Übersicht

Beitragsbewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Ø: 4,83 von 5)

Noch Fragen?

 

Kontakt aufnehmen