Shopware SEO Tipp #2 – URL-Aufbau

Der URL-Aufbau ist sicher mit einer der weitreichendsten Punkte beim Onlineshop. Shopware bietet von Hause aus an, die URL generieren zu lassen, allerdings ist gerade bei einer tieferen Menüstruktur die Grundeinstellung nicht optimal. Jede URL sollte maximal eine Tiefe von 2 Steps haben. Hier der optimale Aufbau: www.shopurl.de/step1/artikelname-x.

Um den URL-Aufbau bei Produkten optimal gestalten zu können, kann man Freitextfelder nutzen. Freitextfeld 1 bestimmt den Step 1 und das zweite Freitextfeld legt den Artikelnamen fest. Da jeder Link innerhalb des Shopwaresystems nur einmal vorkommen darf, sollte nach dem Artikelnamen noch die Artikel-ID oder eine fortlaufende Nummer angehangen werden.

Die Einstellungen für den URL-Aufbau nehmen Sie vor unter: Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > SEO/Router-Einstellungen.
Unter dem Punkt SEO-Urls Artikel-Template können Sie den Aufbau definieren. Angenommen, Sie nutzen das Freitextfeld attr9 und attr10, dann sieht der Code im Feld wie folgt aus: {$sArticle.attr9}/{$sArticle.attr10}

Shopware URL Aufbau verbessern

In das erste Freitextfeld schreiben Sie die Hauptkategorie (z. B. Strandtuch), in welcher der Artikel eingeordnet ist. In das zweite Feld können Sie dann den Artikelnamen und Zusatzinformationen eintragen (z. B. hellblaues-strandtuch-moewe-12345). Achten Sie bei beiden Feldern darauf, dass keine Leerzeichen, Umlaute oder Sonderzeichen enthalten sind. Ebenfalls sollten beide Felder nur mit Kleinbuchstaben gefüllt werden.

Was beim URL-Aufbau mit Sub-Shops zu beachten ist

Shopware bietet die Möglichkeit Artikel in mehrere Shops einzugliedern. Allerdings darf die URL nur unique sein, damit sie als sprechender Link ausgegeben wird. Dies bedeutet, dass die Freitextfelder bei allen Subshops gleich bleiben können, aber in den SEO-URL Artikel-Template Einstellungen muss dann in den Tabs für die Subshops noch ein Parameter mitgegeben werden. Wir nutzen hier zum Beispiel 2 Zeichen als Abkürzung:
{$sArticle.attr9}/{$sArticle.attr10}-ab

Damit ist gewährleistet, dass der Hauptshop dann die originale URL zum Artikel behält und die Subshops diese ebenfalls nutzen können, da sie durch das angehängt Kürzel, welches innerhalb der Shopwareinstallation ebenfalls unique sein muss, ebenso eindeutig ist.

Wenn Einstellungen hieran vorgenommen wurden, vergessen Sie nicht, den SEO-Index neu aufzubauen und danach den Index SEO-URLs-Cache zu leeren. Ersteres finden Sie unter Einstellungen > Caches / Performance > Tab Einstellungen > SEO. Für jeden Shop müssen separat die Links neu aufgebaut werden. Den Index SEO-URLs Cache können Sie im Tab „Cache“ mit der Checkbox unten aktivieren und dann auf „Leeren“ klicken.

Zurück zur Übersicht


Noch Fragen?

 

Kontakt aufnehmen