DMEXCO 2018 – unser Rückblick

Die Konkurrenz schläft nicht. Das musste auch die DMEXCO 2018 feststellen, an der noch vor Kurzem kein Weg vorbeiführte. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, machte der Veranstalter das einzig Richtige: Er ging mit der Zeit und läutete ein Jahr der Veränderung ein. In der Führungsriege sind Christian Muche und Frank Schneider nicht länger vertreten. Deren Aufgaben übernehmen nunmehr Dominik Matyka und Philipp Hilbing. Auch die PR-Arbeit steht mit der Agentur Cocodibu unter einem neuen Stern. Das Motto Take C.A.R.E. (Curiosity-Action-Responsibility-Experience) der diesjährigen Veranstaltung nimmt die Digitalmesse dabei auch selbst wörtlich: Die neue Corporate Identity und das aktualisierte Corporate Design verändern die Außenwirkung ebenso wie die gänzlich überarbeitete Webseite.

Welche Erkenntnisse hielt die DMEXCO 2018 für uns bereit?

Ein frischer Wind wehte durch die Hallen der Kölner Messe, die ihre Pforten am 12. und 13. September für 41.000 Fachbesucher aus allen Bereichen der digitalen Wirtschaft öffnete. Mehr als tausend Aussteller aus E-Commerce, Social Media und Online-Marketing präsentierten sich dem Publikum. 550 Redner aus den verschiedensten Ländern sorgten für ein erstklassiges Konferenzprogramm.

DMEXCO 2018 - TAKE C.A.R.E. (© koelnmesse)


DMEXCO 2018 – TAKE C.A.R.E. (© koelnmesse)

Die schiere Masse an Talks und Ausstellern bietet für jede Fachfrage den passenden Ansprechpartner. Die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Hotspot der globalen Digitalwirtschaft waren für uns:

  1. Termine, Termine

    Zu viele Anbieter verderben den Zeitplan. Wer mit einem bestimmten Unternehmen Kontakt aufnehmen möchte, sollte tunlichst im Vorfeld einen Termin festlegen.

  2. Künstliche Aufregung

    Machine Learning und Künstliche Intelligenz sind weiterhin DIE Buzzwords der Szene. Allerdings: Mitunter wird man den Eindruck nicht los, dass selbst einfache Formen der Automatisierung als KI in den Himmel gelobt werden. Vielversprechende Ansätze existieren zuhauf. Auf ausgereifte Lösungen werden wir noch etwas warten müssen.

  3. Safety first

    Durch die Diskussion in Sachen Brand Safety sowie DSGVO wird deutlich, dass Werbung nur dann funktioniert, wenn die Privatsphäre der Nutzer gewahrt wird. Wer sein Vertrauen verspielt, wird auf lange Sicht nicht am Markt bleiben. Gerade die zunehmende Automatisierung des Online-Advertisings muss hierauf Rücksicht nehmen.

  4. Bitte (k)ein Bot

    Chatbots galten noch vor Kurzem als Heilsbringer für den Online-Support. Mittlerweile macht sich Ernüchterung breit. Ein Bot, der auf einfache Fragen wirre oder keine Antworten gibt, hilft niemandem. Bis auf Weiteres sind Chatbots daher bestenfalls eine grundlegende Ergänzung für menschliche Support-Mitarbeiter.

  5. Virtuelle Verfasser auf dem Vormarsch

    Nicht jeder Online-Text muss nobelpreisverdächtig sein. Gerade, wenn es um Produktbeschreibungen für Web-Shops und Ähnliches geht, leistet softwaregenerierter Content gute Dienste. Einzelne Programme sind inzwischen so ausgereift, dass Text von Mensch oder Maschine kaum noch voneinander zu unterscheiden ist.

Events, Partys und mehr ?

Nach dem Event ist vor dem Event: Dieses Jahr fanden ebenfalls die begehrten Veranstaltungen „Roofstop party – by Criteo“ und „Kölsch and Currywurst – by Webgains“ statt. Live Musik, nette Unterhaltungen und vorzügliches Catering haben diesen Pre-Events ihren besonderen Charakter verliehen. Besonders Criteo überzeugt jedes Jahr aufs Neue, mit einer Feier in atemberaubender Höhe im Köln Turm. Foto Wettbewerbe, Beerpong und viele weitere Unterhaltungsprogramme wünschen wir uns auch wieder für kommendes Jahr !

Welches Fazit ziehen wir aus der DMEXCO 2018?

Die optische und inhaltliche Neuausrichtung tut der Veranstaltung gut. Die DMEXCO setzt ihren Fokus nun vermehrt auf hoch­ka­rä­tige Redner. So konnten wir statt Buzzword-Bingo mehr nützlichen Input mitnehmen, was uns gut gefällt. Dennoch fehlte einigen Sessions und Vorträgen der nötige Tiefgang. Da hätten wir uns, gerade auch in Anbetracht der hohen Ticketpreise, etwas mehr erwartet. Auf der anderen Seite sorgten neue Aussstellerformate wie die World of Agencies und das Start-up Village für positive Resonanz. Es sollte also auch 2019 kein Weg an der DMEXCO vorbeiführen.

Zurück zur Übersicht

Beitragsbewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Bewertungen, Ø: 4,59 von 5)

Noch Fragen?

 

Kontakt aufnehmen